Bücher, Spielzeug und Golfbälle online kaufen und sparen

Das Internet ist voll von Möglichkeiten, um Geld sparen zu können. In unterschiedlichsten Bereichen kann man als Privatperson Dinge oder Dienstleistungen bekommen, für die man weniger bezahlen muss als ursprünglich vorgesehen.

Sparen beim Bücherkauf

Wie kann man denn beim Bücherkauf sparen? Durch die Buchpreisbindung kosten Bücher in Deutschland immer das Gleiche. Und bei gebrauchten Büchern kann man so manche unangenehme Überraschung erleben – Stichwort: Kaffeeflecken, Eselsohren, muffiger Geruch. Günstiger Bücher kaufen können Bücherfreunde jedoch, wenn sie sich Mängelexemplare kaufen. Bücher, die zwar neu sind, aber den einen oder anderen Schönheitsfehler aufweisen. Einsparpotenzial im Vergleich zum Neukauf: 50 bis 90 Prozent.

Meinespielzeugkiste.de Spielzeug leihen anstatt kaufen

Lego, Playmobil, Barbie oder hochwertige Bücher und Puzzles: Spielsachen für Kinder sind oft teuer und unterliegen dem tagesaktuellen Spielbedürfnis von Kindern. Da verstaubt so manches teure Feuerwehrauto zum Spielen im Regal. Wie wäre es also damit, das Spielzeug zu mieten anstatt es zu kaufen? Das können Eltern zum Beispiel auf meinespielzeugkiste.de. Vorsicht: Spielzeug im Abo zu mieten kostet bei dem Geschäftsmodell monatliches Geld. Dafür bekommt man aber auch viel gutes Spielzeug nach Hause geschickt, was im Laden oft das Vielfache der monatlichen Gebühr kostet. Das Einsparpotenzial hängt von den ausgeliehenen Spielen und dem gewählten Kunden-Modell ab. Will man ein Spielzeug dann doch behalten, kann man es mit Rabatt bis zu 70 Prozent kaufen.

Vice Golf: Golfbälle direkt vom Hersteller

Der Golfsport entwickelt sich immer mehr zu einem Sport, der vor vielen Menschen gespielt wird. Golfbälle gehören zu den Verbrauchsgegenständen Nummer eins auf der Golfrunde. Gute neue Bälle kosten im Handel gerne mal vier Euro aufwärts. Bei Vice Golf hat man die Möglichkeit einen guten Ball schon für etwas mehr als einen Euro zu kaufen – neu und in guter Qualität. Der Hersteller verzichtet auf den Vertrieb über den Handel und verkauft Bälle direkt an seine Kunden. Die eingesparte Marge für den Händler wird an den Kunden weiter gegeben. Den günstigsten Preis erhält man ab einer Abnahmemenge von 60 Bällen. Sparpotenziel im gegenüber dem Kauf vergleichbarer Bälle im Handel: 50 Prozent.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*