Handeln einer Korrektur

In dem heutigen Artikel wollen wir uns näher mit dem Handeln einer Korrektur beschäftigen. Bevor wir darauf eingehen wie man diese handelt, werden wir erklären wie überhaupt eine Korrektur entsteht und welche Voraussetzungen dafür geschaffen worden sein müssen.

Marktkorrekturen sind das Resultat von Übertreibungen. Übertreibungen sind extreme Kursausschläge und -bewegungen nach oben oder nach unten. Zeitlich gesehen sind solche Übertreibungen nicht fixierbar. Das bedeutet, dass ein genaues Ende der Übertreibung nicht vorhersehbar ist. In der Regel kann man jedoch sagen: Je länger eine Übertreibung anhält, desto näher rückt der Zeitpunkt der Korrektur.

Eine Korrektur kann also nur entstehen, wenn vorher eine Übertreibung stattgefunden hat. Wie stark die Korrektur ausfällt ist abhängig von der Intensität der Übertreibung. Je stärker und heftiger die Übertreibung, desto intensiver und profitabler wird die Korrektur.

Da wir nun festgestellt haben, dass es nicht nur Übertreibungen nach oben, sondern auch Übertreibungen nach unten gibt, sollten wir uns überlegen, wie wir diese profitabel Handeln können.

Bei einer Übertreibung nach unten ist es ganz einfach, wir kaufen den Wert zu einem sehr billigen Kurs, in der Hoffnung, dass der Wert durch die bevorstehende Korrektur wieder nach oben klettert.

Bei einer Übertreibung nach oben sieht es allerdings so aus, dass wir hierzu ein Derivat kaufen müssen, welches den Kursverlauf des unterlegten Wertes spiegelt. Fällt also der Basiswert steigt unser Derivat. Eine solche Form nennt man „Put“. Dadurch können wir auch von fallenden Kursen und somit von Korrekturen profitieren.

Abschließend lässt sich sagen, dass das Handeln von Korrekturen sehr profitabel sein kann. In einem weiteren Artikel werde ich meine Strategie zum Handeln von Korrekturen beschreiben. Außerdem werde ich beschreiben welche Voraussetzung ein Wert für mich erfüllen muss, damit ich die Korrektur von diesem handle.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*