Mit diesen Tipps macht der Frühjahrsputz Spaß

Nun ist es endlich wieder soweit. Die langen und dunklen Wintermonate mit viel Frost und Schnee sind vorbei. Nun werden die Tage wieder länger und sonniger und die Temperaturen klettern auf angenehme Plusgrade. Die Natur beginnt aus ihrem Winterschlaf zu erwachen und die ersten Frühblüher verkünden den Beginn der Garten und Grillsaison.

Die vermehrte Sonneneinstrahlung wirkt sich positiv auf unser Wohlbefinden aus. Man verbringt mehr Zeit im Freien, ist allgemeinen besser gelaunt und bei vielen Menschen machen sich die so genannten Frühlingsgefühle bemerkbar. Daneben gibt es auch viele Menschen, die im Frühling den Drang verspüren, ihr zu Hause zu verschönern und zu putzen. An milden, sonnigen Frühjahrstagen werden Schmutzstreifen auf Fenstern und Staubschichten auf den Möbeln besonders sichtbar. Ein Frühjahrsputz ist als eine gute Gelegenheit, die Wohnung zu säubern und in Stand zu halten. Für viele Menschen ist ein Frühjahrsputz auch etwas Befreiendes und Erfrischendes – so kann man frei vom „Winterdreck“ in die schönste Zeit des Jahres starten. Doch wie gelingt der Frühjahrsputz am besten?

So macht Putzen Spaß

Hier sind einige Tipps, damit du dir den Frühjahrsputz möglichst frei von Stress gestalten kannst. Eine gute Vorbereitung schafft eine optimale Grundlage für den großen Frühjahrsputz. Dies beginnt bereits bei der Wahl der richtigen Kleidung. Sie sollte bequem sein und nicht einengen. Gummihandschuhe sind zudem ein wichtiger Schutz vor aggressiven Reinigungsmitteln.

Arbeitsplan erstellen

Sehr hilfreich und zeitsparend kann es sein, sich einen Arbeitsplan zu erstellen. Vorab können so beispielsweise alle benötigen Putzmittel und Reinigungsmittel aufgelistet und bereit gestellt werden. Falls nicht genügend Putzlappen oder Staubsaugerbeutel im Haushalt vorhanden sind, können diese im Vorfeld noch rechtzeitig besorgt werden.

Tipps gegen den Langzeitschmutz

Neben dem Staubsaugen und Wischen kann dem Langzeitschmutz in Küche und Bad ebenfalls der Kampf angesagt werden. Kalkablagerungen an Armaturen können am besten mit Essig beseitigt werden. Einfach die Ablagerungen für ein paar Stunden mit in Essig getränkten Tüchern und Wattestreifen umwickeln und mit der Zahnbürste die Feinheiten mit einer alten Zahnbürste nachbehandeln – und schon sieht ihr Band aus wie neu!

Winterkleidung richtig verstauen

Besonders viel Freude bereitet es, im Frühjahr die dicke und sperrige Winterkleidung auszumisten und die ganz tief im Kleiderschrank zu verstauen. Bevor die Sachen eingelagert werden können, sollten sie noch einmal gründlich gereinigt und gewaschen werden. Danach können beispielsweise dicke Wintermäntel in Plastiksäcke verpackt und mit Lavendelsäcken versehen werden. So sind sie nach dem Sommer noch frisch und mottenfrei.

Putzen in Gesellschaft

Einen Frühjahrsputz muss man nicht zwingend alleine bestreiten. Bitte deine Familienangehörige, Mitbewohner und Freunde um Hilfe. Denn in Gesellschaft lässt sich die Arbeit schneller erledigen und bereitet zugleich viel mehr Freude. Viel Erfolg!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*