Tipp: Stromanbieter wechseln

Die Strompreise sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Diese Tatsache betrifft fast alle Stromanbieter, die derzeit am Markt agieren. Dennoch ist es möglich, mehrere hundert Euro pro Jahr einzusparen und den Stromanbieter zu wechseln. Ein Strompreisvergleich im Internet, der von Zeit zu Zeit wiederholt werden kann, sollte obligatorisch sein.

Strompreise vergleichen

Für einen Strompreisvergleich sind nur wenige Angaben nötig. Der private Stromkunde sollte seine Postleitzahl, seinen aktuellen Jahresverbrauch und seine Kundennummer bei seinem bisherigen Stromanbieter bereithalten. Außerdem müsste er sich vorher Gedanken machen, ob er einen Tarif mit Vorkasse, einen Ökostromtarif, einen lokalen oder einen überregionalen Stromtarif bevorzugt. Ein entscheidender Faktor bei einem Strompreisvergleich sind die Kündigungsfristen und die Laufzeiten. Bei langen Laufzeiten besteht nicht die Möglichkeit, flexibel zu reagieren und den Liefervertrag kurzfristig zu kündigen, wenn sich herausstellen sollte, dass ein anderer Anbieter preisgünstiger liefern kann. Viele Stromanbieter gewähren eine Preisgarantie für eine bestimmte Anzahl von Kilowattstunden. Alles, was darüber hinaus verbraucht wird, muss selbst bezahlt werden. Außerdem ist es nicht möglich, eine Erstattung zu bekommen, wenn weniger Strom verbraucht wird.

Stromanbieter kündigen und wechseln

Wer einen Stromanbieter gefunden hat, der preisgünstig ist und die Stromlieferung an seinem Wohnort und in seiner Straße sicherstellen kann, hat die Möglichkeit, alle Wechselformalitäten über das Internet zu erledigen. Dazu wird die Zähler-Nummer, die Kunden-Nummer beim aktuellen Stromanbieter, die Wohnadresse und der gewünschte Liefertermin benötigt. Die Kündigung bei dem alten Stromanbieter übernimmt der neue Anbieter. Es ist nicht erforderlich selbst zu kündigen. Wird diese Vorgehensweise eingehalten, kann eine Unterbrechung der Stromversorgung ausgeschlossen werden.

Fazit

Ein Strompreisvergleich ist in jedem Falle lohnenswert. Wer einen preisgünstigen Tarif findet, kann bis zu 400 Euro pro Jahr einsparen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*