Gedanken zur Baufinanzierung

Der Wunschgedanke an ein eigenes Traumhaus ist ein schöner Gedanke – allerdings wird dieser Gedanke bereits beim Gespräch mit der Hausbank oder anderen Finanzierungsdienstleistern schnell zurück in die Realität gebracht. Die Kosten für die Bau- sowie Immobilienfinanzierung kann schnell ins Schwindelerregende anwachsen und so manche Seifenblase zum Platzen bringen. Wer hier jedoch Bescheid weiß, muss das Eigenheim noch lange nicht abschreiben.

Mit Eigenleistungen clever haushalten

Wie viel kann ich selbst finanziell aufbringen und was kosten die Zusatzleistungen? Vor dem Bau oder Kauf steht natürlich zuerst die Planung. Wer ein wenig beiseitegelegt hat, kann diese Summe für den Hauskauf sinnvoll anlegen und somit die Summe für die Immobilienfinanzierung reduzieren. Aber auch in Zukunft lassen sich Kosten eindämmen – gewusst wie. Wer nicht nur Handwerker beauftragt, der kann auch in dieser Hinsicht gutes Geld einsparen. Panik ist hier nicht angebracht, denn selbst, wer handwerklich nicht geschickt ist, kann das eine oder andere praktisch selbst erledigen. Tapezieren, Verlegen von Laminat, Streichen von Wänden, Türen und Fenstern bekommt auch ein Laie sehr gut bewältigt, sodass diese Kosten minimiert werden können.

Allerdings – und das ist Fakt – schauen Banken bei der Eigenleistungsangabe genauer auf die Details. Fliesen verlegen oder die Außenterrasse platzieren kann ein jeder gut selbst bewältigen. Aufwendigere und komplexe Aufgaben wie das Anschließen von sanitären Anlagen hingegen werden von Amateuren weniger gern gesehen und rufen bei den Kreditinstituten Zweifel hervor. Dennoch können auch Eigenleistungen mit Baufirmen abgesprochen werden, sodass in dieser Hinsicht Kosten minimiert werden können.

Vorsicht bei der Wahl des Kreditinstituts

Neben diesen Vorkehrungen ist natürlich die Wahl des Kreditinstituts maßgeblich, sind schließlich nicht nur Zinsen, sondern auch weitere Kosten und Leistungen des Kreditvertrages maßgeblich und machen die Höhe der überlassenen Kaufsumme aus. Ein Vergleich über die einzelnen Banken und Kreditinstitute verschafft bei einem ruhigen Überblick eine gute Sicht über die Dinge. So können zukünftige Eigenheimbesitzer die Kosten überblicken, Rechnungen über Bauleistungen und Finanzierungen tätigen und auf das günstigste Angebot zurückgreifen.

1 Kommentar

  1. Hallo! Habe selber grad erst vor zwei Jahren gebaut und die Wahl des Kreditinstituts ist wirklich sehr wichtig. Ich war immer der Meinung, dass meine Hausbank mir mit Sicherheit das beste Angebot macht. Dem war aber leider bei weitem nicht so. Zum Glück haben wir einige andere Angebote auch eingeholt. Und zu guter letzt haben wir uns durch die Finanzvergleiche im Internet auch noch jede Menge Geld gespart. Hier gilt es sich wirklich Zeit zu nehmen und einige Angebote miteinander zu vergleichen. Und bei solch hohen Summen können langfristig Kleinigkeiten eine große Menge an Geld ausmachen!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*